Jon Hammond Show Preview Cable Access 10/10 MNN TV Channel 1

*WATCH THE FILM HERE: Jon Hammond Show Preview Cable Access 10/10 MNN TV Channel 1

Jon’s archive https://archive.org/details/6842261010

Vimeo https://vimeo.com/141553881

Youtube https://youtu.be/C6sLWA1I3Zw

by Jon Hammond

Published October 5, 2015
Usage Attribution-Noncommercial-No Derivative Works 3.0
Topics Cable Access TV, Manhattan Neighborhood Network, Jon Hammond Show, #Jazz #HammondOrgan #Funk #Soul Mecklenburg-Vorpommern Landesjugendjazzorchester

Cable Access TV Show preview 10/10 Jon Hammond Show on Manhattan Cable TV channel 1 Music Travel Soft News 28 minute program, this episode includes film from recent concert tour as guest organist with 21 piece ensemble Landesjugendjazzorchester Mecklenburg-Vorpommern, concert in Alte Burg Penzlin on the grounds of the 16th century castle, LaJazzO M-V Under Rehearsal film in Schwerin Germany – conducted by Maestro Michael Leuschner leader and Michael also plays trumpet on the NDR Big Band. Then to Jon’s annual musikmessesession in Jazzkeller-Hofheim, Jon Hammond Band plays the theme song for Jon Hammond Show “Late Rent” with Peter Klohmann tenor saxophone, Giovanni Totò Gulino drums, Joe Berger guitar, Jon Hammond at the Sk1 Hammond Organ ©JON HAMMOND International http://www.HammondCast.com
Concert in Alte Burg Penzlin, LaJazzO M-V under rehearsal film
Schwerin​ Germany — LaJazzO MV Under Rehearsal under the direction of Michael Leuschner​ with guest organist Jon Hammond (USA) special programm: “Organ Meets Bigband” rehearsal days before concert tour in Mecklenburg-Vorpommern. Very special thanks to Tini Unger​ & Franziska Maczkowicz, Hendryk Wörlitz​, Heinz Lichius​, Bob Lanese, Andreas Barkhoff​, Lorenz Bösche, Edgar Herzog, NDR – Programm 2015
“Organ meets Bigband” feat. Jon Hammond (organ) Nachdem sich in den vergangenen Jahren das LaJazzO MV mit den in der Big Band vorkommenden Instrumenten musikalisch auseinandersetzte, wird in 2015 die Jazzorgel musikalisch thematisiert werden. Unter dem Titel “Organ meets Big Band” wird dieses sehr traditionsreiche Instrument der Jazzgeschichte in den Mittelpunkt der Konzertreihe im folgenden Jahr gestellt. Als Jazzinstrument wurde es von Fats Waller in den 30er Jahren eingeführt und hatte seine Hochzeit in den 50er Jahren durch seine Vertreter wie Jimmy Smith. Der international renommierte New Yorker Jazzorganist Jon Hammond wird zusammen mit dem LaJazzO MV unter der Leitung von Michael Leuschner den besonderen Charme dieses Instrumentes wieder zum Leben erwecken.
Jon Hammond studierte in den siebzieger Jahren am Berklee College of Music​ und am City College San Francisco. Konzertreisen führten ihn quer durch die Vereinigten Staaten und Kanada. In seiner eigenen ‘Jon Hammond Show’ spielte er mit Musikern wie Dizzy Gillespie, Paul Butterfield, Jaco Pastorius, John Entwistle, Sammy Davis Jr., Percy Sledge und vielen anderen. Auch in Europa fand und findet seine Musik unverändert viele Anhänger. Die Medien berichten wiederholt von einem unverwechselbaren und prägenden Sound. Jon Hammond hat u.a. auf der 20. Frankfurter musikmesse​ mitgewirkt und tritt vornehmlich in Hamburg auf. “The Jon Hammond Show” is a funky, swinging Jazz instrumental revue, featuring notable international soloists and reflecting the influences of Miles Davis, The Crusaders and Jimmy Smith. Im Programm
(aus dem Archiv der NDR Big Band​)
The Sermon by Jimmy Smith, arr. Steve Gray
Back at the Chicken Shack by Jimmy Smith, arr. Steve Gray
Things ain’t what they used to be by Mercer Ellington, arr. Steve Gray
Walk on the Wild Side by Elmar Bernstein, arr. Steve Gray
Satin Doll by Duke Ellington/Billy Strayhorn, arr. Steve Gray, Late Rent by Jon Hammond​
Bandrepertoire
(Auszug)
All the Things you are by Jerome Kern, arr. Stan Kenton
Always and Forever by Pat Metheny, arr. Bob Curnow
Boulder Buff by F. Normann / Eugene Novello
Breakthrough by John Fedchock
Critic’s Choice by Oliver Nelson
Here comes Julian by Heiner Wiberny, arr. Peter Herbolzheimer
Incredible Journey by Bob Mintzer
Stella by Starlight by Ned Washington/Victor Young, arr. Bill Holman
Tow away zone by Thad Jones, arr. Mike Carubia
You go to my head by Gillespie/Coots, arr. Bill Holman
Jon Hammond Theme Song “LATE RENT”
musikmessesession Jazzkeller Hofheim
Peter Klohmann ts
Giovanni Totó Gulino d
Joe Berger g
Jon Hammond o
©JON HAMMOND International ASCAP

Producer Jon Hammond
Language German

Jon’s archive https://archive.org/details/EddieMoneyDocumentaryMoviePart1BackThroughTheYears

Youtube https://youtu.be/oqStvG2XAhI

Eddie Money​ docu project still in progress from Jon Hammond​ – going back through the years, this episode circa 1986 includes a visit with seasoned radio pro Kevin McCarthy on KHTR 103.3 St. Louis – more info (a lot!) – as seen on Jon Hammond Show MNN TV Ch. 1 Friday nights 32nd year
TV Producers of Manhattan Neighborhood Network [MNN]​
http://www.HammondCast.com ©JON HAMMOND International #EddieMoney #HammondCast #KevinMcCarthy #KHTR
Manhattan Neighborhood Network​

Jon’s archive from 2014 Nashville Summer NAMM https://archive.org/details/LateRentThemeSongAcousticNationStage

Youtube https://youtu.be/4jTXzicbPiY

NAMM Details Page https://www.namm.org/summer/2015/events/jon-hammond-funk-unit

Jon Hammond Funk Unit

First time on the band: Cord Martin tenor sax!:

Artist Info
Joe Berger: Guitar
Roland Barber: Trombone
Louis Flip Winfield: Percussion
Evan Cobb: Tenor Saxophone
Jon Hammond: Organ
Cord Martin : Tenor Saxophone
Genre:
Jazz
Website:
http://www.jonhammondband.com
Facebook:
http://www.facebook.com/jonhammondband

Artist Bio:
JON HAMMOND Instruments: Organ, Accordion, Piano, Guitar Attended: Berklee College of Music 1974, City College San Francisco Languages: English, German Jon is closely identified with the two main products of his career, the Excelsior Accordion and the Hammond Organ. Musician: Jon Hammond is one of the premier B3 PLAYERS in the world. Jon has played professionally since age 12. Beginning as a solo accordionist, he later played Hammond B3 organ in a number of important San Francisco bands. His all original group HADES opened shows for Tower of Power, Quicksilver Messenger Service and Michael Bloomfield. Eddie Money and Barry Finnerty became musical associates. Moving East he attended Berklee College of Music and played venues as diverse as Boston’s “Combat Zone” in the striptease clubs during the ’70’s and the exclusive Wychmere Harbor Club in Cape Cod, where he was house organist with the late great trumpet player Lou Colombo and developed a lasting friendship with House Speaker Tip O’Neill. He also toured the Northeast and Canada with the successful show revue “Easy Living”, and continued his appearances at nightclubs in Boston and New York. Subsequently Hammond lived and traveled in Europe, where he has an enthusiastic following. TV/Video Producer: In 1981 Jon formed BackBeat Productions. Assisted by Lori Friedman (Video by LORI), the innovative TV show “The Jon Hammond Show” became a Manhattan Cable TV favorite. Jon’s “Live on the street” video style included news events, as well as live music/video clips of Dizzy Gillespie, Paul Butterfield, Jaco Pastorius, John Entwistle, Sammy Davis Jr., Percy Sledge and many others. The weekly show is now in it’s 30th year and has influenced the broadcasts of David Letterman and others. Billboard Magazine hailed Jon’s show as “The Alternative to MTV”. LINK http://youtu.be/7TApELTO1XI Head Phone

Jon’s archive https://archive.org/details/LateRentJonHammondThemeSong2014

Jon Hammond theme song Late Rent on the occasion of 28th annual musikmesse Warm Up Party in the world famous jazzkeller Frankfurt and Jon’s birthday

with Peter Klohmann tenor saxophone, Giovanni Totò Gulino drums, Joe Berger guitar and Jon Hammond at the Sk1 Hammond organ – Late Rent is the theme song for Jon’s long-running cable TV show in New York City The Jon Hammond Show and HammondCast radio program http://www.HammondCast.com – special thanks to Frank Poehl for operating the camera – Jon Hammond Band

Jon’s archive https://archive.org/details/LateRentJonHammondThemeSong2014

Jon Hammond theme song Late Rent on the occasion of 28th annual musikmesse Warm Up Party in the world famous jazzkeller Frankfurt and Jon’s birthday

with Peter Klohmann tenor saxophone, Giovanni Totò Gulino drums, Joe Berger guitar and Jon Hammond at the Sk1 Hammond organ – Late Rent is the theme song for Jon’s long-running cable TV show in New York City The Jon Hammond Show and HammondCast radio program http://www.HammondCast.com – special thanks to Frank Poehl for operating the camera – Jon Hammond Band

Youtube http://youtu.be/5shPL3IOYlU

NuMuBu http://www.numubu.com/153010-videos.html?VIDEO_ID=23971

CNN iReport http://ireport.cnn.com/docs/DOC-1117717

Vimeo http://vimeo.com/91332204

Dailymotion http://www.dailymotion.com/video/x1mn3pb_late-rent-jon-hammond-theme-song-2014_music

Jon Hammond Band Facebook http://www.facebook.com/photo.php?v=806846682677464

Blip TV http://blip.tv/jon-hammond/late-rent-jon-hammond-theme-song-2014-6818982

“The FINGERS…are the SINGERS!”
Musikmesse “Warm Up Party”
Jon Hammond & Band

Jon Hammond (aus New York City) – organ
Joe Berger – guitar
Peter Klohmann – saxophone
Giovanni Gulino – drums

Mr. Hammond has toured worldwide since 1991 using the incredible Sk1 organ by Hammond Suzuki..™ “Classic Hammond Sound…In A Suitcase!”
The Jon Hammond Show is a funky swinging instrumental revue, featuring top international soloists. The show has universal appeal. Big Hammond orgel sound – 100% organic

Jon Hammond in P.Mauriat Pmauriat Albest Pro Shop Taipei Taiwan

Journal Frankfurt article by Detlef Kinsler

LINK: http://journal-frankfurt.de/funkyjazz

Kultur

MY HOME AWAY FROM HOME

Nomen est omen. Der Mann heißt Hammond und spielt eine Hammond. Der Organist aus New York freut sich auf Frankfurt und lädt zur Musikmesse Warm Up Party am 9.4. in den Jazzkeller ein.
JOURNAL FRANKFURT: Was war für Sie zuerst da – die Frankfurter Musikmesse oder Auftritte im Jazzkeller?
Jon Hammond: Die Musikmesse. Ich kam 1987 zum ersten Mal nach Frankfurt, zusammen mit Joe Berger, der auf der Messe für Engl Amplifiers spielte. Wir flogen mit der Lufthansa ein und teilten uns ein Zimmer im berühmten Prinz Otto Hotel am Hauptbahnhof. Schon in der ersten Nacht stellte mir Joe den großen John Entwistle, den Bassisten von The Who vor. Es wurde eine lange Nacht, in der wir Cognac tranken und Erdnüsse knabberten in eiern Suite des Marriott Hotels. Ich habe Joe bei einer Session mit John und Ringo Starrs Sohn Zak Starkey im Dorian Grey Club gefilmt bei einer Soundcheck Party. In den ersten paar Jahren spielte ich nicht oft live weil ich noch keine transportierbare Hammond Orgel hatte vor 1991 als ich den Prototyp einer XB-2 Hammond Orgel bekam mit der ich dann um die Welt reiste. Hauptsächliche dokumenierte ich aber die Messe für meine Cable TV Show in New York, die inzwischen im 29. Jahr als The Jon Hammond Show — Music, Travel and Soft News präsentiert. Die harten Nachrichten überlasse ich CNN und den großen Networks (lacht). Vom ersten Jahr an fühlten wir uns der Musikmesse eng verbunden, haben seitdem eine tolle Zeit hier, kommen jedes Jahr wieder bis wir kleine, alte Männer sind.

Das Jazzkeller-Konzert am Vorabend der Musikmesse ist zu einer netten Tradition geworden – wie kam es dazu, was bedeutet es Ihnen und wir werden Sie dieses Jahr diesen Abend im Jazzkeller zelebrieren?
Ab 1991 lernte ich mehr und mehr Musikmesse-Menschen kennen und die mich und auch einiges von meiner Musik. Einige von ihnen ermunterten mich, doch auch für Auftritte nach Deutschland zu kommen weil es hier doch ein Interesse an Hammond-Orgel-Groove-Music gab. Mit der schon erwähnten, kleinen, kompakten aber sehr kraftvollen Orgel war das alles möglich. Zudem machte ich in New York gerade eine schwere Zeit durch, mein Vater war gestorben und ich hatte das Gefühl, einige Veränderungen könnten meinem Leben gut tun. Also kam ich nach Frankfurt mit meiner XB-2, allerdings mit einem Rückflugticket falls etwas schief gehen würde. Ich rief viele Musiker an, ließ sie wissen, ich bin jetzt da, lasst uns zusammen spielen. Das war für mich der Anfang einer langen, sehr speziellen Beziehung, vor allem zum Frankfurter Publikum nach ersten kleinen erfolgen im Jazzkeller und einer kurzen Auftritt im Hessen Report im Fernsehen. Beatrix Rief verdanke ich dieses “lucky light on me”, eine tolle Erfahrung. Seitdem nenne ich Frankfurt “My Good Luck City” und im Jazzkeller begann auch alles für mich als Musiker. Deshalb liegt mir der Club auch so nah am Herzen, deshalb hatte ich auch die Idee, meine “Musikmesse Warm Up Party” dort zu realisieren, immer in der Nacht bevor die Messe startet was zu einer schönen Tradition wurde. Im ersten Jahr, in dem ich dann auch ein wenig Sponsoring von Philip Morris bekam, konnte ich damit einige Flugtickets für befreundete Musik bezahlen. Darüber war ich sehr glücklich. Dabei rauche ich selbst gar nicht.

Wie würden Sie Ihr persönliches Verhältnis zu Deutschland und Frankfurt beschrieben?
Lassen Sie es mich so sagen: ich liebe Frankfurt und die Frankfurter waren immer gut zu mir in all den Jahren. Ich könnte ein ganzes Buch über die Zeit schreiben, in der ich in Bornheim wohnte und Nacht für Nacht in der alten Jazzkneipe in der Berliner Straße auftrat. Das war der Treffpunkt, wo auch die Musiker der HR Bigband hinkamen und es gab eine generöse Chefin in der kleinen Kneipe. Auch Regine Dobberschütz und Eugen Hahn im Jazzkeller waren wahre Jazzengel für mich, die mir so vieles ermöglichten in der Zeit. Wir konnten auch in den Studios von AFN Radio spielen, waren die einzigen Musiker, die das – mit einer Sondergenehmigung des US Militärs – durften. Für ein wenig Promotion für die Musikmesse. Wir nannten das Programm für die AFN “Profile TV “-Show “Sound Police”. Wir hatten viel Spaß. Kein Wunder also, dass ich Frankfurt als my home away from home begreife und ich mich jedes Mal wieder freue zur Musikmesse zu reisen, in diesem Jahr übrigens zum 27. Mal in Folge. Und ich bin diesmal besonders aufgeregt, heim nach Frankfurt zu kommen weil ich gerade 60 Jahre alt geworden bin.

Wer wird in diesem Jahr zum Gelingen des Konzertes mit teils komponierter, teils improvisierter Musik, so nehme ich an, beitragen und was für einen Sound wird die Band präsentieren?
Ich habe etwa 90% der Kompositionen geschrieben, die wir spielen werden. Es ist die Musik, die man auch in meiner New Yorker TV-Show hören kann und die mich mehrmals um die Welt getragen hat. Meinen Stil nenne ich “Swinging Funky Jazz and Blues” und featurert die ganz wunderbaren Solisten in meine Band: Tony Lakatos, den großen ungarischen Tenorsaxophonisten, der auch Mitglied in der hr Bigband ist, dann meinen alten Freund Giovanni Gulino, diesen tollen Schlagzeuger, der schon für fast alle Großen der Szene getrommelt hat. Ich liebe diese Jungs. Als Gitarrist ist mein alten Freund und Kollege Joe Berger dabei, den man auch als The Berger-Meister kennt. Auf diese Formation bin ich wirklich stolz.

Werden Sie im Jazzkeller wieder eine Hammond Orgel spielen?
Ja, sicher, das neueste Modell, eine Sk1, die exakt so klingt wie die legendäre B3. Ich liebe sie. Und sie wiegt nur noch sieben Kilo (Anm. des Autors: Das Original, ein echtes Möbel mit viel Holz, mussten immer zwei Menschen mit viel Muskelkraft die Treppen rauf und runter hieven), ein deutliches Indiz, dass wir in der Zukunft angekommen sind. Da stecken viele Jahre Forschung und Entwicklung drin, auch Bühnenerprobungen. Ich ziehe den Hut vor den Ingenieuren von Suzuki, ein unverwüstliches Instrument erschaffen zu haben. Und das unterziehe ich jetzt einen echten Härttest (lacht). — Interview: Detlef Kinsler

P.Mauriat Action Blues With Jon Hammond Pmauriat / Albest Music

Jon’s archive https://archive.org/details/P.MauriatActionBluesWithJonHammond

Cable Access TV, Music, Travel, Soft News, Manhattan Neighborhood Network, Schwerin, Mecklenburg Vorpommern, B3 organ, Sk1, #HammondOrgan #TVShow

Advertisements

Tags: , , , , , , , , ,

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: